Kurban: Headerbild

Kurban

Zeit zum Teilen.

Kurban

Zeit zum Teilen.

Was ist Kurban?

Das Wort Kurban (auch Udhiya) steht für das Opfertier, welches Muslime anlässlich des Kurbanfestes (arabisch: Eid-ul-Adha; türkisch: Kurban Bayramı) darbringen. Jedes Jahr kommen im Monat Dhul-Hidscha Millionen von Menschen dieser Tradition nach, die erstmalig vom Propheten Ibrahim vollzogen wurde.

Kurban bedeutet auch, mit anderen zu teilen. Für viele bedürftige Menschen ist es die einzige Möglichkeit im Jahr Fleisch zu essen und somit wichtige Nährstoffe aufzunehmen.

Wann ist das Kurbanfest?

Das Kurbanfest 2024 findet in Deutschland gemäß des Koordinationsrats der Muslime am 16. Juni (dies entspricht dem 10. Dhul-Hidscha) statt. Nach dem gemeinschaftlichen Festtagsgebet wird ab diesem Tag das Opfer (Kurban) dargebracht. Die darauffolgenden Tage, 17. Juni bis 19. Juni (11. - 13. Dhul Hidscha), werden als Ayyamut-Taschriq (Tage des Fleischtrocknens) bezeichnet.

Wie setzt Islamic Relief Deine Kurban-Spende um?

Islamic Relief kauft die Tiere vor dem Kurbanfest. Dabei kalkulieren wir die Menge entsprechend des örtlichen Bedarfs. Am ersten Eid-Tag, einschließlich der ersten beiden nachfolgenden Tage (17. bis 18. Juni), schächten und zerteilen unsere Mitarbeiter die Kurbantiere. Anschließend werden diese in Portionen an Bedürftige, die im Vorfeld ermittelt wurden, verteilt.

„So bete zu deinem Herrn und opfere.“

Sure Al-Kauthar, 2

Deine Kurban-Spende 2024


In 26 Ländern wird Deine Kurban-Spende umgesetzt. Zur Auswahl stehen Ländergruppen.
Jetzt spenden!

Gruppe A - 85 Euro

Kenia, Mali, Niger und Sri Lanka


Gruppe B - 115 Euro

Bangladesch, Malawi, Philippinen und Somalia


Gruppe C - 155 Euro

Afghanistan, Nepal, Pakistan und Sudan


Gruppe D - 220 Euro

Äthiopien, Jemen und Südafrika


Gruppe E - 280 Euro

Albanien, Bosnien, Indonesien, Kosovo, Nordmazedonien und Türkei


Gruppe F - 390 Euro

Irak, Jordanien, Palästina (Gaza) und Syrien


Libanon - 450 Euro

Einzelland


Kurbanfonds

beliebiger Betrag
Mehr erfahren


Festgeschenk - 40 Euro

Ein Festgeschenk bereitet Freude
Mehr erfahren


Zakat - 2,5 %

Zakat macht die Welt gerechter.
Mehr erfahren


Sadaqa

Deine Sadaqa bewirkt Positives
Mehr erfahren

38 Jahre Erfahrung

Bereits 1986 hat Islamic Relief sein Kurban-Projekt ins Leben gerufen und bringt einen großen Erfahrungsschatz im Rahmen der Umsetzung des Projekts mit.

98 % zufriedene Spender

Die eKomi-Bewertungen belegen die Zufriedenheit unserer Spenderinnen und Spender mit unserem Service und spiegeln zu 100 % deren Meinung wider.

Geprüfte Transparenz

In 2023 und damit zum dritten Mal verleiht der Deutsche Spendenrat Islamic Relief Deutschland für ihre geprüfte Transparenz das Spendenzertifikat.

Ich kann gar nicht sagen, wie hilfreich dieses Kurban-Fleischpaket für meine Kinder und mich ist. Dank dieses Fleisches konnten wir das Kurbanfest in vollen Zügen genießen, wie alle anderen auch. Die Kinder sind sehr glücklich, wie Sie sehen können. Im Namen der ganzen Familie danke ich den großzügigen Spendern sehr herzlich. Möge Allah (swt) ihnen das Beste im Paradies gewähren!"
Aichata, eine Begünstigte aus Mali. Sie erhielt in 2023 von uns Kurbanfleisch.

Hintergrund


Die Kurban-Tradition lässt sich auf den Propheten Ibrahim (biblisch: Abraham; Friede sei mit ihm) zurückführen. Dieser träumte, dass Gott ihm befahl, seinen einzigen Sohn Ismail zu opfern. In seiner bedingungslosen Ergebenheit gegenüber Gott willigte Ibrahim ein, dem Befehl zu folgen und das Opfer darzubringen. Doch Gott griff ein und schickte einen Widder, der an Ismails Stelle geopfert werden sollte.

Die Kurban-Praxis symbolisiert die völlige Hingabe gegenüber Allah (swt) und ist ein Akt tiefster Frömmigkeit.

Kurban-Projekt seit 1986


Hinsichtlich unseres Kurban-Projekts blicken wir auf eine fast 40-jährige Geschichte zurück. Seit 1986 führen wir das Kurban-Projekt in Ländern durch, in denen Not und Hunger an der Tagesordnung sind.

Im Fokus unserer Kurban-Verteilungen stehen Waisenkinder, Witwen, Menschen mit Behinderungen und Familien in Not. Für die meisten dieser Menschen gehört Fleisch nicht zu ihrer regelmäßigen Ernährung. Für manche ist es die einzige Zeit im Jahr, in der sie Fleisch genießen können.

Kurban FAQs


Allgemeine Fragen

Das Kurbanfest 2024 findet in Deutschland gemäß dem Koordinationsrat der Muslime am 16. Juni (das entspricht dem 10. Dhul-Hidscha) statt. Nach dem gemeinschaftlichen Festtagsgebet wird ab diesem Tag das Opfer dargebracht. Die darauffolgenden Tage, 17. Juni bis 19. Juni (11. - 13. Dhul Hidscha), werden als Ayyamut-Taschriq (Tage des Fleischtrocknens) bezeichnet.

Weltweit begehen Muslime ihr höchstes Fest auf vielfältige Weise. Gemeinsam ist aber allen, dass sie am frühen Morgen in einer Moschee oder unter freiem Himmel das gemeinschaftliche Festgebet verrichten und sich gegenseitig zum Fest beglückwünschen. Anschließend schächtet man das Opfertier, bereitet es zu und isst gemeinsam mit der Familie. Die Muslime verschenken auch oft Fleisch an Nachbarn und Bedürftige. Auch wenn man nicht selber schächtet, trifft man sich im Familien- oder Freundeskreis zum gemeinsamen Frühstück oder Essen und macht Familienbesuche. In der Regel erhalten die Kinder Geschenke oder Geld und freuen sich auf das Fest.

Da es aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich ist, die Opfertiere innerhalb des Gazastreifens zu beschaffen, hat Islamic Relief beschlossen, die Tiere in Ägypten zu beschaffen und wie vorgesehen während der Festtage zu schächten. Ein Team von Islamic Relief in Gaza ist bereits in Ägypten, wo die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.

Nach der Schächtung während der Festtage in Ägypten wird das Kurbanfleisch sofort eingefroren und in Kühllastwagen nach Gaza transportiert, sodass die Kühlkette während des gesamten Prozesses aufrechterhalten werden kann.

An den Grenzen haben Lastwagen mit Frischfleisch, Milchprodukten, Obst und Gemüse besondere Priorität. Wir gehen davon aus, dass das Fleisch innerhalb von 4-8 Tagen nach der Schächtung in Gaza ankommt und verteilt werden kann.

Islamic Relief führt das Kurban-Projekt bereits seit mehr als 38 Jahren durch und setzt auch in Zeiten des Krieges, in denen Menschen mehr denn je auf Hilfe angewiesen sind, alles daran, das Projekt fortzuführen.

Über die Kurban-Spende

Alle geistig gesunden, erwachsenen Muslime, die über ein Vermögen verfügen, können Kurban verrichten. Die Gelehrten sind zwar der Meinung, dass Kurban lediglich eine dringende Sunna (Sunna Muakkada) ist, halten es jedoch für verwerflich (Makruh), wenn vermögende Muslime es nicht verrichten.

Es ist ausreichend, wenn Sie als Familie ein Opfertier schächten. Dies praktizieren viele Spender so und es ist im Islam eine bekannte Sunna des Gesandten Allahs, Friede und Segen seien auf ihm. Sollten Sie jedoch der Ansicht sein, dass jedes Mitglied (unter bestimmten Voraussetzungen) ein Opfertier schächten muss, dann ist diese Ansicht auch gültig. In beiden Fällen nehmen wir das Opfertier an und beide Ansichten sind aus islamischer Sicht zulässig. Für nähere Informationen über die verschiedenen islamischen Rechtsurteile hierzu bitten wir Sie, einen Imam oder Gelehrten Ihres Vertrauens zu fragen.

Beabsichtigt man ein Kurban zu spenden, sollte dies spätestens bis zum 18. Juni 2024 (12. Tag Dhul-Hidscha) um 18:00 Uhr erfolgen. Damit wir Deine Spende rechtzeitig bearbeiten können, bitten wir Dich, Online-Spenden jeder Art über unsere Webseite spätestens bis zum dritten Festtag (18. Juni) zu tätigen. Banküberweisungen müssen spätestens am ersten Eid-Tag (16. Juni) auf dem Spendenkonto eingegangen sein. Barspenden können in allen Islamic Relief Büros deutschlandweit bis zum Nachmittagsgebet des dritten Festtages abgegeben werden.

Natürlich ist es auch möglich, mit anderen Personen gemeinsam ein Opfertier zu schächten. Dies ist aber nur mit einer Kuh, einem Büffel oder einem Kamel möglich, welche von sieben Familien zu je einem Anteil geopfert werden. Schafe oder Ziegen können nicht gemeinschaftlich geschächtet werden.

Aufgrund der hohen Zahl der Opfertiere, die von Islamic Relief geschächtet werden, ist es organisatorisch leider nicht möglich, die Namen jedes einzelnen Spenders zu nennen. Es ist islamisch gesehen aber auch nicht notwendig, den Namen des Spenders beim Schächten zu nennen. Nach Ansicht vieler Gelehrter darf sogar beim Schächten kein anderer Name außer dem Namen Allahs gesprochen werden. Wichtig ist jedoch, dass Sie zum Zeitpunkt der Spende Ihre Absicht (Niyya) entsprechend fassen.

Über das Kurban-Projekt

Islamic Relief bietet ihren Spendern unterschiedliche Gruppenbeiträge an, da die Lebenshaltungskosten in den Projektländern unterschiedlich hoch sind. In Äthiopien beispielsweise kostet ein Opfertier weniger als in der Türkei. Die Beiträge richten sich nach der Währung und wirtschaftlichen Situation der jeweiligen Länder. Außerdem ist uns wichtig, gesunde Tiere im Mindestalter zu kaufen und angemessene Kurban-Rationen an die Begünstigten verteilen zu können.

Jedes Jahr bieten wir an, die Kurban-Spende für mehrere Ländergruppen abzugeben. Es gibt aber dennoch eine jährlich variierende kleinere Auswahl von Ländern, an die man gezielt Kurban spenden kann. Auf diese Weise sparen wir Verwaltungskosten und können uns bei der Verteilung des Kurban-Fleisches entsprechend der aktuellen Lage in den Projektländern auf besonders arme Regionen konzentrieren.

Die Tiere kauft Islamic Relief vor dem Fest. Dabei kalkulieren wir die Menge entsprechend des Bedarfs vor Ort. In den ersten drei Tagen des Kurbanfestes schächten unsere Mitarbeiter das Tier, zerteilen und verteilen es in Portionen an Bedürftige, die Islamic Relief zuvor ermittelt hat.

Sowohl unsere Islamic Relief-Prinzipien als auch unser Glaubensbekenntnis verpflichten uns, jedem Bedürftigen zu helfen. Wenn also in einer Region oder in einem Land einer bedürftigen Gemeinschaft mit Kurban-Fleisch geholfen wird und darunter auch Nichtmuslime leben, so werden diese nicht ausgeschlossen. Die Mehrheit der Bedürftigen, die Kurban-Fleisch erhalten, sind aber Muslime. Anmerkung: Im Islam gibt es kein Verbot, am Kurbanfest auch Nichtmuslimen zu helfen. 

Fragen zu meiner Spende

Selbstverständlich findet die Schächtung der Opfertiere und die Verteilung an die Bedürftigen an den ersten drei Festtagen statt. Islamic Relief führt dieses religiöse Projekt bereits seit 1986 durch. Es ist uns sehr wichtig, hierbei die islamischen Prinzipien einzuhalten und Ihre Spende entsprechend unseres Glaubens umzusetzen. Dabei teilen wir jedem Land die Anzahl der zu schächtenden Opfertiere mit. Unsere Mitarbeiter kaufen, schächten und verteilen diese entsprechend an die Bedürftigen vor Ort. Wichtig ist nur, dass Sie als Spender Ihr Kurban rechtzeitig vor dem Fest an uns spenden.

Spender erhalten nach Kurban ein Dankschreiben und können in unserer Zeitschrift „Partnership“ den Kurbanbericht nachlesen. Auch auf unserer Internetseite www.islamicrelief.de/kurban/ werden Informationen zur Umsetzung des Kurban-Projekts veröffentlicht.

Islamic Relief plant das Kurban-Projekt in dem jeweiligen Land und der Region bereits lange im Voraus. Meist sind alle Familien unserer Waisenkinder ebenfalls in das Kurban-Projekt integriert und werden bevorzugt. Daher empfehlen wir grundsätzlich, Kurban nicht an das eigene Waisenkind zu spenden, da es ohnehin Kurban-Fleisch erhalten wird.