Nothilfe Sudan: Islamic Relief Deutschland

Nothilfe Sudan

Spenden
Beliebiger Betrag

Mehr als 150.000 Häuser durch Überschwemmung zerstört

 

Über 730.000 Menschen sind im Sudan von Überschwemmungen betroffen. Steigende Wasserstände und Erdrutsche verursachen überwältigende Schäden und haben bereits über 150.000 Häuser zerstört. Familien sind besonders gefährdet, da sie angesichts der drohenden Hungersnot, Covid-19 sowie der aktuellen Wirtschaftskrise bereits stark belastet sind. Etwa 100 Menschen sind wegen des anhaltenden Hochwassers ums Leben gekommen.

Islamic Relief Deutschland ist vor Ort und versorgt Betroffene mit lebensrettender Nothilfe.
Mit Deiner Spende für unseren Notfallfonds hilfst Du Menschenleben im Sudan zu retten!

Unser Einsatz vor Ort - Islamic Relief

Unser Team ist vor Ort und reagiert auf die Bedürfnisse der lokalen Gemeinschaften in West Kordofan. Wir arbeiten eng mit anderen Partnern und UN-Organisationen zusammen und entwickeln einen Nothilfeplan für die Krise. Unsere aktuellen Hilfsmaßnahmen auf einen Blick:

  • Bereitstellung von Nahrungsmitteln
  • Notunterkünfte für Menschen, die ihre Häuser verloren haben
  • Wasseraufbereitung für sauberes Trinkwasser und sanitäre Anlagen

Islamic Relief hilft in Khartoum

Ostafrika geplagt von Hunger, Überschwemmung und Pandemie

Der Sudan rief Anfang September wegen Überschwemmungen den Notstand aus. Starke saisonale Regenfälle - hauptsächlich im benachbarten Äthiopien - haben die Überschwemmungen ausgelöst, die dazu geführt haben, dass der Nil seinen höchsten Stand seit 100 Jahren erreicht hat. Die Bundesstaaten Khartum, Blauer Nil, Nil, Gezira, Westkordofan und Süd-Darfur gehören zu den am stärksten betroffenen Regionen.

Neben dem sich immer weiter ausbreitenden Corona-Virus, Hunger und der Heuschreckenplage kämpfen Menschen nun zusätzlich mit lebensbedrohlichen Überschwemmungen. Die Not ist größer als je zuvor!

Notfallfonds: So hilft Deine Spende

Jedes Jahr gefährden Konflikte und Naturkatastrophen das Leben von Millionen Menschen weltweit. Der humanitäre Bedarf ist größer als je zuvor. Vielen Krisen fehlt es an medialer Aufmerksamkeit und verschwinden so vom öffentlichen Radar. Wir müssen rechtzeitig handeln, um Menschenleben zu retten. Unser Notfallfonds ermöglicht uns, dort zu reagieren, wo der Bedarf am größten ist. Mithilfe des Fonds können wir projektungebundene finanzielle Mittel kurzfristig mobilmachen und so flexibel weltweit humanitäre Hilfe leisten. So können wir innerhalb weniger Stunden nach Katastrophenfall vor Ort sein, um Betroffene umgehend mit den nötigsten Hilfsmitteln zu versorgen. Wir setzen Deine Spende dort ein, wo sie am dringendsten benötigt wird.