12.03.2019 |

Erfolgreiche Bilanz: Etwa 26.000 Menschen nahmen teil

 

Trotz oder gerade wegen des schwierigen gesellschaftlichen Umfelds ist die bundesweit einzigartige interkulturelle Hilfsaktion „Speisen für Waisen“ auch im siebten Jahr erfolgreich. Mehr als 26.000 Muslime und Nichtmuslime beteiligten sich an der größten gemeinsamen Hilfsaktion. Sechs Wochen lang begegneten sich bundesweit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion am gedeckten Tisch, kamen miteinander ins Gespräch und engagierten sich gemeinsam für Waisenkinder im Sudan.

Die diesjährige Kampagne unterstützte Ususmango, Stand-up-Comedian und Mitbegründer von RebellComedy. Er reiste mit Islamic Relief in den Sudan und lernte die Schicksale der Waisenkinder vor Ort direkt kennen. Bewegt von den Geschichten der Kinder, enagierte er sich in der Vorweihnachtszeit mit einer ganz besonderen Aktion: Er kellnerte in seinem Kölner Lieblingsimbiss. Der gesamte Tageserlös kam Waisenkindern im Sudan zugute.

Die Teilnehmer der Aktion waren in diesem Jahr besonders kreativ: Neben zahlreichen Buffets, Abend- und Mittagessen gab es Stand-up-Comedy, Poetry Slam, einen Tanzabend, Vorträge, eine Tombola, Familien- und Aktionstage, die im Rahmen von „Speisen für Waisen“ veranstaltet wurden.

„Rassistische und die Gesellschaft spaltende Strömungen dürfen nicht weiter stark werden. Die Stimmung gegen Menschen muslimischen Glaubens sowie Flüchtlinge führen zu Anfeindungen und Angriffen im Alltag gegenüber diesen Menschen. Umso wichtiger ist es uns, mit ‚Speisen für Waisen‘ Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion ins Gespräch zu bringen, um so ein Zeichen für das friedliche Miteinander zu setzen.“, sagt Nuri Köseli, verantwortlich für diese besondere Mitmachaktion bei der muslimischen deutschen Hilfsorganisation Islamic Relief Deutschland, die nun schon zum siebten Mal Muslime und Nichtmuslime zum gemeinsamen Engagement einlädt. 

„Indem Andersgläubige oder Nicht-Gläubige zusammenkommen, bei ‚Speisen für Waisen‘ gemeinsam essen und helfen, entstehen fruchtbare Dialoge und auch neue Begegnungen, die dazu beitragen, gegenseitige Vorurteile abzubauen. Das ist gerade jetzt wichtiger denn je.“

Über die Aktion

Die bundesweite Hilfsaktion „Speisen für Waisen“ findet bereits zum siebten Mal statt: Seit Beginn der Kampagne im Jahr 2013 nahmen bereits mehr als 146.000 Menschen teil. Mit ihrem Waisenprogramm erreicht Islamic Relief als Teil eines weltweiten Netzwerks mehr als 60.000 Kinder in 27 Ländern.

Ususmango im Sudan

Reich gedeckte "Speisen für Waisen"-Tafel

Ususmango und Imbissbesitzer Munir servieren Speisen in Kölner Imbiss für den guten Zweck

"Speisen für Waisen"-Tafel Islamic Relief Deutschland