Südafrika: Bau einer pädiatrischen Onkologie-Abteilung

Gesundheit

Mit diesem Entwicklungsprojekt wird der Bau einer onkologischen Station als Teil der Nelson Mandela-Kinderklinik finanziert.

Land: Palästina

Ort: Gaza-Streifen

Begünstigte: 20.080  (Kinder und Mütter/bzw. Vormünder)

Projektziel: Verbesserung der geistigen Gesundheit der palästinensischen jungen Bevölkerung und Erleichterung ihres alltäglichen Lebens

Gesamtkosten: 305.483 Euro

Projektdauer: 2 Jahre (01.03.2015 – 28.02.2017)

Islamic Relief wird den Bau der onkologischen Station in der Nelson Mandela-Kinderklinik finanzieren. Krebskranke Kinder zwischen 0-12 werden in einer kinderfreundlichen Atmosphäre mit Fokus auf den psychologischen Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet sein. 

Die Nelson Mandela-Kinderklinik (NMCH) wird eine ausreichende Anzahl von pädiatrischen Intensivpflegebetten, einschließlich Isolierungszimmern für schwer Neutropenie-Kranke und immunsupprimierte Patienten einrichten. Es werden auch Pflegebetten für nicht-invasive Beatmung von Patienten, die intensive Pflege benötigen, eingerichtet.

Ziel dieses Entwicklungsprojektes ist der Bau einer onkologischen Kinderstation in der Nelson Mandela-Kinderklinik. Ein weiteres Ziel ist es, die Kindersterblichkeit durch die Behandlung krebskranker Kinder in der südafrikanischen Provinz Gauteng zu reduzieren.

Zwischenberichte

Islamic Relief Südafrika-Mitarbeiter führten am 27.01.2016 eine Inspektion im Krankenhaus durch. Der Rohbau entwickelt sich gut. Der Bau der ambulanten und stationären Abschnitte in der onkologischen Station der Nelson Mandela-Kinderklinik ist nahezu bis auf den Empfang abgeschlossen und wird voraussichtlich ab Ende Februar 2016 in Betrieb genommen. Zum Zeitpunkt der Inspektion waren Teile der Decke noch nicht angebracht. Die offizielle Eröffnungsfeier findet im Dezember 2016 statt.

Der Bau der ambulanten und stationären Abschnitte in der onkologischen Station der Nelson Mandela-Kinderklinik ist abgeschlossen. 80 Krankenschwester haben Postgraduierten-Kurse in Neonatologie, Onkologie, Nephrologie besucht und weitere Schwestern werden noch in der nächsten Zeit ausgebildet. Zwölf Ärzte haben bereits eine Weiterbildung abgeschlossen, und acht weitere werden noch in den nächsten sechs Monaten geschult. Die offizielle Eröffnungsfeier der onkologischen Station findet am 02. Dezember 2016 statt.