Nothilfe

Bei einer Katastrophe versorgt Islamic Relief die betroffenen Menschen medizinisch, verteilt Lebensmittel und Wasser und stellt angemessene sanitäre Einrichtungen und Notunterkünfte unmittelbar zu Beginn von humanitären Krisen bereit.

Weitere Infos finden Sie hier

Nothilfeprojekte

Islamic Relief hilft überall dort, wo Menschen unter bewaffneten Konflikten leiden oder auf der Flucht sind, wo Erdbeben, Überschwemmungen oder andere Naturkatastrophen das Leben der Menschen gefährden.
Weitere Infos finden Sie hier

Entwicklungsprojekte

Für die langfristige Entwicklung einer Region und eine Verbesserung der Lebenssituation von Betroffenen ist es maßgeblich, die Ursachen von Armut anzugehen.
Weitere Infos finden Sie hier

Ramadan

Zum Ramadan verteilt Islamic Relief jedes Jahr Lebensmittelpakete an bedürftige Menschen auf der ganzen Welt. So können sie das Fasten besser bewältigen und haben einen segensreichen und sorgenfreien Monat. Im Jahr 2014 verteilte Islamic Relief im Ramadan Lebensmittelpakete  an eine Million Menschen in 40 Ländern. Ein Lebensmittelpaket wog 15 kg.
Weitere Infos finden Sie hier

Kurban

Zu den Kurban-Festtagen verteilt Islamic Relief jedes Jahr Kurbanrationen an bedürftige Menschen auf der ganzen Welt. So können sie zumindest einmal im Jahr Fleisch essen. Im Jahr 2014 erreichte Islamic Relief Deutschland zum Fest über 1,5 Millionen bedürftige Menschen in 26 Ländern mit 50.000 Kurbanis. 
Weitere Infos finden Sie hier

Waisenprogramm

Mit der finanziellen Unterstützung von Waisenkindern durch 1:1-Waisenpatenschaften sowie den Waisenfonds ermöglichen unsere Paten den Kindern den Schul- und Arztbesuch und einen besseren Lebensstandard.

Weitere Infos finden Sie hier

Bildung

Unsere Bildungsprojekte haben zum Ziel, von Naturkatastrophen und Konflikten zerstörte Schulen wiederaufzubauen und Analphabetismus durch Bildungskurse sowie berufliche Bildungsmaßnahmen zu bekämpfen.

Weitere Infos finden Sie hier

Gesundheit

Bei unseren Gesundheitsprojekten unterstützen wir die Verbesserung der Gesundheitsversorgung in den Bereichen Vorsorge, Behandlung und Rehabilitation. Derzeit sind dies etwa Frühförderung behinderter Kinder oder Reduzierung von Kinder- und Müttersterblichkeit.

Weitere Infos finden Sie hier

Einkommenssicherung

Wir möchten das Leben von mittellosen Menschen nachhaltig verbessern, indem wir örtliche Kommunen mit den notwendigen Ressourcen ausstatten, die wiederum Arbeit für die Bevölkerung schaffen können. Wir fördern unter anderem mit islamkonformen Mikrokrediten die ökonomische Selbstständigkeit bedürftiger Menschen.

Weitere Infos finden Sie hier

Wasser und Hygiene

Wasser- und Sanitärprojekte gehören zu den wichtigsten grundlegenden Entwicklungsmaßnahmen. Neben der Bereitstellung von sauberem Trinkwasser etwa durch neue Brunnen gehören dazu auch die Errichtung sanitärer Einrichtungen sowie die Instandhaltung von Wasser- und Sanitäranlagen.

Weitere Infos finden Sie hier

Inlandsprojekt

Im Jahr 2009 gründete Islamic Relief als erstes Inlandsprojekt das Muslimische SeelsorgeTelefon in Berlin. Täglich 24 Stunden lang bieten die Berater des SeelsorgeTelefons den Anrufern Rat und Hilfe an.

Weitere Infos finden Sie hier

Zakat

Die Zakat ist eine soziale Abgabe und religiöse Pflicht für alle Muslime, die genügend Besitz haben, um Zakat geben zu können. Die Zahlung der Zakat ist eine der fünf Säulen des Islam und wird im Quran in 28 Versen sowie in zahlreichen Hadithen in engem Zusammenhang mit dem Gebet erwähnt.

Weitere Infos finden Sie hier

Sadaqa

Sadaqa (Spende, Almosen) zu geben hat im Islam eine besondere Bedeutung. Derjenige, der von seinem Besitz gibt, ohne damit zu prahlen oder eine Gegenleistung zu erwarten, stärkt seinen Iman und seinen Charakter. Allah (der Erhabene) fordert die Gläubigen im Quran auf, Sadaqa zu geben.

Weitere Infos finden Sie hier

Adak/Nadhr und Aqiqa

Sowohl bei der Aqiqa (Feier zur Geburt eines Kindes) als auch bei Adak/Nadhr (an Allah gegebenes Versprechen) verpflichtet man sich ein Tier zu schlachten. Es ist aber auch möglich, ein Tier schlachten zu lassen und das Fleisch an Bedürftige zu verteilen.

Weitere Infos finden Sie hier

Kaffara-Fidya

Mit dem Begriff Kaffara ist im Islam die Sühne für eine bestimmte Tat gemeint. Kaffara kann in verschiedener Weise geleistet werden, wie z.B. durch die Zahlung eines Geldbetrages (zur Speisung eines Bedürftigen), zusätzliches Fasten oder die Freilassung eines Sklaven.

Weitere Infos finden Sie hier