Die Geschichte von Latifa

Latifa [Name geändert] ist ein Mädchen aus einem Dorf in Bangladesch. Sie lebt zusammen mit ihrer Familie, die aus ihrer Mutter, vier älteren Schwestern und drei Brüdern besteht. Latifas Vater starb, als sie sieben Jahre alt war. Er litt lange unter seiner Krankheit, doch die Familie konnte sich eine Behandlung nicht leisten, sodass er schließlich in seinem eigenen Haus starb. Er war Fischer und der einzige, der die Familie mit seinem Einkommen versorgte.

Sie haben weder Land, das sie kultivieren, noch eine weitere Einkommensquelle, die der Familie hilft zu überleben. Das Dorf in dem Latifa geboren ist, liegt in einer schlecht entwickelten und während der Regenzeit eine schwer zu erreichende Region. Insbesondere Kinder und Frauen begegnen während der Regenzeit vielen Herausforderungen und Hürden. Die Analphabeten-Rate ist hoch, da viele die Schule aufgrund von mangelndem Bewusstsein und schlechten Bildungsmöglichkeiten frühzeitig verlassen.

Nach dem Tod von Latifas Vater gab es für ihre Mutter Layla Begum und ihre zehn Kinder viele Probleme. Drei ihrer Töchter mussten die Schule abbrechen und als Hausangestellte in fremden Haushalten arbeiten, um etwas zum Unterhalt beizutragen. Islamic Relief Bangladesch traf Latifas Familie; Leyla Begum erzählte über ihre großen Probleme.

„Ich kann meine Kinder nicht einmal mit einfachem Essen versorgen. Wir haben maximal eine Mahlzeit am Tag, manchmal weniger. Es ist mein Traum den täglichen Bedarf in Zukunft decken zu können.

Islamic Relief Bangladesch sah diesen Bedarf und nahm daher Latifa in das 1:1-Patenschaftsprogramm auf. Sie erhält nun vierteljährlich einen Betrag. Die Familie ist sehr glücklich und froh, dass Latifa diese Unterstützung erhält, das sie als Geschenk Allahs betrachten. Ihre Mutter sagte: „Ich kann nun für Essen für meine Töchter sorgen und wir können nun gut essen.“

Latifa lächelt: „Wir können nun einfach neue Kleidung und benötigtes Schulmaterial kaufen.“ Latifas Familie ist sehr dankbar für die Hilfe, ihre Mutter spricht Bittgebete und Latifa träumt: „Ich möchte später Polizistin werden.“