Fatimah Senan Ali Alkhuhlani, Jemen: „Nun können meine Kinder wie andere neue Kleidung zum Fest tragen“

Zum Ramadanfest (Id-ul-Fitr) erhielten Waisenkinder, unter anderem 600 im Jemen, Geschenkgutscheine im Wert von maximal 20,70 Euro, mit der sie sich Kleidung kaufen konnten. Islamic Relief Jemen kontaktierte die Waisen und transportierte sie zu einem Kleidungsgeschäft, in dem sie und ihre Geschwister sich Kleidung und Schuhe in passenden Größen und Farben aussuchen konnten. Dadurch sollte den Kindern ein freudiges Gefühl zum Fest vermittelt werden.

Die Witwe Fatimah Senan Ali Alkuhlani ist Mutter von neun Kindern, die Halbwaisen sind, nachdem ihr Vater gestorben ist. Sie ist Hausfrau.

Nach dem Tod meines Mannes vor sieben Jahren ist mein Sohn der einzige Verdiener der ganzen Familie. Wenn möglich, arbeitet er als ein Tagelöhner für 5 Dollar am Tag. Manchmal muss er ohne Arbeit zu Hause bleiben. Meist haben wir nicht genug Geld für unsere alltäglichen Bedürfnisse. Manchmal leihen wir uns Geld oder Dinge vom nahegelegenen Geschäft. Unser Haus besteht aus nur zwei Räumen, einer Küche und einem Bad, ohne Wasserleitung oder sanitäre Anlagen. Meine Kinder besuchen die Schule regelmäßig, einige haben sie bereits beendet. Wir haben keinen Wasseranschluss und müssen 30 Dollar im Monat für Wasser zahlen. Der Preis steigt ständig, was es für uns immer schwieriger macht. Im Winter fehlt es uns an Heizmöglichkeiten, Decken und Matratzen. Die Stromzufuhr ist die meiste Zeit unterbrochen. Meine Tochter leidet außerdem an Schuppenflechte und Rheuma. Sie müsste behandelt werden, jedoch kann ich mir die Kosten nicht leisten. Die Creme ist nicht effektiv und kostet 5 Dollar in der Woche.

Vor dem Tod meines Mannes vor sieben Jahren hatten wir ein besseres Leben. Wir hatten mehr Sicherheit, wir teilten die Verantwortung, und ich konnte mich zwischendurch ausruhen. Nun trage ich allein die Verantwortung für meine neun Kinder, habe keine Zeit zum Ausruhen und dazu nur wenig Geld und Besitz. Ich hoffe, dass sich unsere Situation verändert, wenn meine Söhne erwachsen sind, so dass sie die Verantwortung mit mir teilen können.

Manchmal bin ich traurig, dass ich die Bedürfnisse und Wünsche meiner Kinder nicht erfüllen kann. Ihre Bedürfnisse werden mehr, je älter sie werden. Aber ich danke Allah für alles, was er mir gegeben hat.

Wir haben drei Festgeschenke für meine von Islamic Relief unterstützten Kinder erhalten. Das ist das erste Mal. Meine Töchter sind sehr glücklich und haben unseren Nachbarn erzählt, dass sie neue Kleidung erhalten haben. Nun können sie wie die anderen Kinder neue Kleidung zum Fest tragen. Sie waren auch glücklich über den Einkauf im Laden, dieses Mal mussten wir uns wegen der Kosten keine Sorgen machen. Das Geld reichte, um Kleidung für meine drei unterstützten Kinder sowie weitere zwei Kinder zu kaufen. Ich danke den Spendern für die Unterstützung und hoffe, dass die Hilfe für meine und andere Waisenkinder anhält.“