Darlene Derosier, Haiti: „In Haiti haben wir zwölf Monate Ramadan“

Darlene Derosier, 45, aus Haiti hat zwei Kinder und arbeitet als Lehrerin. Ihr Gehalt ist jedoch unregelmäßig, so dass sie manchmal nicht genug zum Essen hat.

„Wenn wir nicht genug zu essen haben finden wir meist Freunde, die uns helfen können. Allah versorgt uns stets. Also fasten wir auch. Es ist schwierig, wenn Menschen mich um Hilfe bitten, während ich selbst nicht genug habe. Ramadan ist eine Gnade Allahs, die die Propheten uns vorgemacht haben und aus der wir großen Nutzen ziehen. Das Fasten zeigt mir, wie ich meine Begierden zügeln und mein Leben bewältigen kann.

In Haiti haben wir sozusagen zwölf Monate Ramadan…nur dass wir sonst Wasser trinken können. Dennoch: Der Ramadan ist ein Privileg, das wir genießen. Im Ramadan treffen wir uns oft mit der Gemeinde. Es stärkt unseren Glauben und hilft uns die Regeln des Islams zu beachten. Wir essen zusammen und lesen im Quran und belehren uns gegenseitig über den Islam.

Durch das Lebensmittelpaket von Islamic Relief haben wir mehr zu essen als sonst. Wir haben Essen für den ganzen Ramadan. Während wir von der Regierung nur 3 kg Reis zu essen bekommen, haben wir von Islamic Relief 25 kg erhalten. Das teilen wir auch mit denjenigen, die nicht zur Verteilung kommen konnten.

Allah gewährt uns Frieden durch diese Verteilung, da wir sonst selbst nach Essen schauen müssten. Möge Allah Islamic Relief beschützen!