Spenden Sie jetzt, denn Myanmar braucht Ihre Hilfe!

Ihre Unterstützung ist entscheidend für unseren Einsatz - mit nur 110 Euro können Sie zwei Familien einen ganzen Monat lang mit Lebensmitteln versorgen!



Die aktuelle Lage in Myanmar

Immer mehr Menschen fliehen vor der Gewalt in Myanmar, die Krise spitzt sich zu. Derzeit sind schon mehr als 600.000 Menschen ins benachbarte Bangladesch geflohen. Etwa 60 Prozent davon sind Kinder, mehr als Tausend davon ohne Begleitung Erwachsener. Sie fanden Zuflucht in Dörfern und Lagern. Nichtsdestotrotz sitzen immer noch Tausende Flüchtlinge im Grenzbereich zwischen beiden Staaten fest. Islamic Relief hilft den Bedürftigen in Bangladesch mit Unterstützung von lokalen und internationalen Kooperationspartnern. Die Menschen benötigen dringend Zugang zu sauberem Wasser, sanitäre Anlagen, Lebensmittel, Non-Food-Artikel und Notunterkünfte. 
Zahlreiche Familien fliehen nach Bangladesch
Ein Islamic Relief-Helfer vor Ort

Nothilfe für 300.000 Flüchtlinge in Bangladesch

Zusammen mit weiteren Partnerorganisationen, die vor Ort ihren Einsatz leisten, intensiviert Islamic Relief ihre Nothilfe in Cox's Bazar im benachbarten Bangladesch, wo sich zahlreiche Flüchtlinge aus Myanmar befinden. Mithilfe eines lokalen Partners in Bangladesch wird das Islamic Relief-Netzwerk 300.000 Menschen, oder insgesamt 50.000 Familien, in den kommenden Wochen mit lebensnotwendigen Hilfsgütern versorgen. Lebensmittelpakete, Notunterkünfte und Hygienepakete sollen an Bedürftige verteilt werden. Unser Nothilfeprojekt ist zunächst für eine Periode von vier Monaten angesetzt.

 

Auf Grund der prekären Lage und diplomatischen Hindernissen, konnten bisher nur wenige Krisengebiete in Bangladesch erreicht werden. Durch umfangreiche Kooperationen wie dieser, wird das Islamic Relief-Netzwerk seinen Einsatz um ein Vielfaches aufstocken können, um den akuten Bedürfnissen der Menschen in relevanten Gebieten nachzukommen. Auch wird weitere Zusammenarbeit mit aktiven Partnern und Hilfsorganisationen vor Ort angestrebt. Mehr als 600.000 Menschen sind bisher aus Myanmar nach Bangladesch geflüchtet. Helfen Sie den Menschen mit Ihrer Spende, denn diese ist entscheidend für unseren Einsatz!


Unsere Hilfe vor Ort

Die Hoffnung stirbt zuletzt - unsere Hilfe ist gefragt!
Lebensmittelverteilung in Sittwe, Myanmar

Wiederaufbauhilfe Myanmar

 Unterstützen Sie unser Notfallhilfeprojekt in Myanmar!

Weitere Notfall-Spenden