10.04.2015 | Allgemeine Projekte Islamic Relief Deutschland

Islamic Relief sammelte bei dem deutschsprachigen Event in Hamburg 7.210,67 Euro

„Eine überwältigende Resonanz“ – so beschreibt Salman Sagir, Fundraiser von Islamic Relief in Hamburg, die Stimmung unter den Besuchern des diesjährigen Events „Vereint im Islam“, das am 4. Und 5. April 2015 bereits zum dritten Mal in Hamburg stattfand.

Insgesamt etwa 1.500 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren gekommen, um eine islamische Atmosphäre zu erleben, gemeinsam das Gebet zu verrichten, alte Bekannte wiederzutreffen, Vorträgen von renommierten Gelehrten zu lauschen, ihre Gaumen zu erfreuen, an den Verkaufsständen zu schmökern und nicht zuletzt reichlich zu spenden. So kamen insgesamt ganze 7.210,67 Euro Spenden zusammen, die mit Keschern von den Ehrenamtlichen eingesammelt wurden.

„Eine super Idee!“, so eine Teilnehmerin, denn die netzartigen Kescher lassen sich einfach durch das Publikum bewegen und man sieht die Scheine, was die Besucher zum Spenden motivierte. Eine weitere kreative Idee waren Tafeln mit Zetteln, auf denen Gesichter von Waisenkindern aus verschiedenen Ländern aufgemalt waren. Daneben stand der Betrag, der eine Waisenpatenschaft monatlich kostet.

Wer wollte, konnte sich einen Zettel nehmen und damit zum Islamic Relief-Stand gehen und eine 1:1-Patenschaft abschließen. „Es wurden Patenschaften für 57 Kinder abgeschlossen“, freute sich Nuri Köseli, Pressesprecher von Islamic Relief, der aus Köln zu „Vereint im Islam“ angereist war.

An beiden Tagen stellte er die Arbeit von Islamic Relief auf der Bühne vor. Schwerpunkt war dabei Gaza. Dazu wurde ein Video gezeigt, das viele der Besucher sehr bewegte. So kommen die gesammelten Spenden unter anderem auch unseren aktuellen Projekten in Gaza zugute.

„Wir danken den vielen Spendern herzlich, aber vor allem den Ehrenamtlichen Büsra, Mariam, Sofia, Nursen, Ramy, Belal, Kübra und Sara, die sich mit voller Energie eingesetzt haben“, so Salman Sagir. Islamic Relief freut sich bereits schon jetzt auf den „Vereint im Islam“-Event im nächsten Jahr!

Die Ehrenamtlichen am Islamic Relief-Stand zusammen mit Nuri Köseli von Islamic Relief (ganz rechts)