29.04.2014 | Startseite

Am 16. Oktober ist der von den Vereinten Nationen ausgerufene Welternährungstag – auch bekannt als Welthungertag. Das diesjährige Motto des „World Food Day 2013” lautet „Sustainable Food Systems for Food Security and Nutrition” (Nachhaltige Nahrungsmittelsysteme für Ernährungssicherung und Ernährung).

Weltweit gab es laut Welthunger-Index zwischen 2010 und 2012 rund 870 Millionen Menschen, die hungern. Das Motto des Welternährungstages gibt darüber hinaus auch den Anstoß, über nachhaltigen Umgang mit Nahrungsmitteln und Nahrungsmittelproduktion nachzudenken und Alternativen umzusetzen.

Steigende Lebensmittelpreise, Spekulationen, schwere Konflikte, Dürre und Flutkatastrophen sind weitere wichtige Faktoren, die schwere und entscheidende Auswirkungen auf die Nahrungssituation in Entwicklungsländern und insbesondere in Asien und Afrika haben.  

Wir helfen gegen den Hunger

Islamic Relief Deutschland hat im September 2012 ein Projekt zur nachhaltigen Fischerei zur Unterstützung von Fischern in Indonesien gestartet. Dadurch soll Armut und Nahrungsmittelunsicherheit vorgebeugt werden. Vor Ort werden indonesische Fischer in verschiedenen Workshops zu den Themen Handel, Fischerei/Fischfang und Investitionen geschult.

Um Fisch als beliebtes Lebensmittel in Indonesien zu erhalten und somit die Menschen vor Hunger und Armut zu bewahren, ist dieses Projekt für die 1.500 Haushalte sehr wichtig. Es werden vor allem die Arbeitsbedingungen der Fischer verbessert, technische Unterstützung geleistet und ihre Handels- bzw. Marktchancen stark erhöht.

Unterstützen Sie unsere Projekte im Bereich Ernährung.