06.05.2014 | Allgemeine Projekte Islamic Relief Deutschland

1.800 Besucher beim traditionsreichen Sport- und Familienfest in Berlin

Am 1. Mai 2014 fand der alljährliche Muslim Cup bereits zum zwölften Mal in Berlin statt. Veranstalter war neben Islamic Relief Deutschland auch die Initiative Berliner Muslime (IBMUS) und die Islamische Föderation Berlin (IFB).

Nahezu 1.800 Besucher kamen bei sonnigem Wetter beim Muslim Cup zusammen, um in den Sportarten Fußball und Volleyball um den Cup zu spielen, an den Ständen zu schlendern oder sich bei einem Picknick auszutauschen und den Darbietungen auf der Bühne zu folgen.

Durch den Spendenaufruf und die Präsenz am Islamic Relief-Stand wurden insgesamt über 6.000 Euro gesammelt, die Bedürftigen in der Welt – insbesondere in Syrien – zugutekommen werden.

„Auch dieses Jahr freuen wir uns über den regen Anklang beim Muslim Cup“, so Sevgi Kulanoğlu, Büroleiterin von Islamic Relief in Berlin. „Der Muslim Cup ist einer der größten Events für Muslime vor Ort. Das friedliche und harmonische Zusammensein hat auch der Besitzer des Geländes gelobt.” so Mohamad Ajami, Fundraiser bei Islamic Relief Deutschland.

Das Fußballspiel um den Muslim Cup war einer der Hauptattraktionen für die Männer. Insgesamt 18 Mannschaften, unter anderem mit somalischem, arabischem oder türkischem Hintergrund, spielten um den Pokal. Besonders erfreulich war, dass sich spontan eine Mannschaft aus syrischen Flüchtlingen in Berlin gebildet hat. So drückte sich die Solidarität mit den Bedürftigen in Syrien auch ganz praktisch aus.

Die Firma IHS landete mit ihrer Mannschaft auf dem ersten Platz, den zweiten machte die Mannschaft FC Elektra, worauf das IZDB (Interkulturelles Zentrum für Dialog und Bildung) auf dem dritten Platz folgte.

Beim Spiel um den 12. Muslim Cup machten den ersten Platz im Volleyball der Frauen die Islamic Relief Girls, auf den zweiten Platz kamen die Erol Sisters, den dritten Platz belegte die Muslimische Jugend.

Beim Volleyball der Männer erreichte die Mannschaft der Şehitlik-Moschee den ersten Platz, den dritten die Palästinensische Gemeinde.

Für die Kinder stand ein umfangreiches Kinderprogramm auf dem Gelände und der Bühne bereit, und auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Eine Besucherin bedankte sich bei den Veranstaltern: ”Schon seit sechs Jahren freue ich mich jedes Jahr auf den 1. Mai, denn dann ist Muslim Cup!“

Mohamad Ajami resümierte die Veranstaltung Muslim Cup 2014: „Islamic Relief setzt mit dem Muslim Cup seit vielen Jahren ein Zeichen für Menschen in Not. Die Fußball- und Volleyballspiele sowie Darbietungen auf der Bühne und Spendeneinnahmen dienen dem guten Zweck.”

„Bedanken möchte ich mich bei den vielen Ehrenamtlichen, die uns von früh bis spät sogar bis in die Nacht hinein unterstützt haben”, so Sevgi Kulanoğlu. „Ein Dankeschön geht auch an unsere mittlerweile schon seit zwölf Jahren treuen Gäste.“

Spenden Sie jetzt für Menschen in Not!