23.06.2014 |

Münster: Sponsorenlauf zugunsten von bosnischen und syrischen Bedürftigen

Am 18. Mai 2014 fand in Münster bei idealem Wetter ein Sponsorenlauf zugunsten der Notleidenden in Syrien und Bosnien statt, an dem rund 30 Läuferinnen und Läufer teilnahmen. Insgesamt kamen Spenden in Höhe von 4287 Euro zusammen, wovon 795 Euro an die Flutopfer in Bosnien und 3.492 Euro an notleidende syrische Kinder gehen. Am Donnerstag, dem 19. Juni, erfolgte die feierliche Übergabe der Spenden.

„Wir danken allen Läufern und Unterstützern für ihren sportlichen Einsatz für Bedürftige“, so Cemal Yaşar von Islamic Relief. „Diese kreative Art Spenden zu sammeln ist mehr als lobenswert.“

Organisiert wurde der Lauf von einer Studentischen Projektgruppe in Zusammenarbeit mit der Fachschaftsvertretung des Zentrums für Islamische Theologie (ZIT) der Universität Münster.

Der Sponsorenlauf funktioniert so, dass die Läufer in ihrer Familie, bei Nachbarn, Freunden und Bekannten oder aus dem Publikum der Veranstaltung möglichst viele „Sponsoren“ finden, die pro Runde oder pauschal einen Betrag zusichern. Beim Lauf haben die Teilnehmer zwei Stunden Zeit, möglichst viele Runden zu laufen.

Die Läuferin und der Läufer mit den meist gelaufenen Runden wurden mit einem kleinen Preis belohnt, außerdem wurde unter allen Teilnehmern ein Preis verlost. An einem Kuchenstand kamen die Erlöse ebenfalls dem genannten Veranstaltungszweck zugute.

Viele der Teilnehmer liefen mehr als 50 Runden innerhalb der zwei Stunden, und einige bekamen über 500 Euro an Spenden gesponsert. Unter den Läufern war auch ein achtjähriger Junge, der 13 Runden gelaufen ist und dadurch Spenden gesammelt hat.

Spenden auch Sie für die Notleidenden des Krieges in Syrien und die Flutopfer in Bosnien!

 

 

Teilnehmer des Laufs der Herren in Aktion

Die Ehrenamtlichen organisierten den Lauf für den guten Zweck

Islamic Relief war mit einem Stand präsent