31.05.2017 | Islamic Relief Deutschland Presse Pressemeldungen Top-News Startseite

Die Verleihung des Zertifikats belegt Transparenz

Am 30. Mai 2017 wurde in Köln Islamic Relief Deutschland das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. feierlich verliehen. Mit dem Spendenzertifikat bestätigen unabhängige Wirtschaftsprüfer verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit Spendenmitteln.

Neben Islamic Relief Deutschland erhielten noch 14 weitere namhafte Organisationen aus den Bereichen Katastrophenhilfe und Katastrophenschutz, Tierschutz sowie Gesundheit das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V.

„Die Verleihung des Spendenzertifikats betrachten wir als eine Bestätigung unserer vertrauensvollen Arbeit im Rahmen unserer humanitären Prinzipien und Werte. Das Spendenzertifikat stärkt uns bei unserem Einsatz für bedürftige Menschen weltweit, die wir unterstützen für ein menschenwürdiges Leben“, erklärt Tarek Abdelalem, Geschäftsführer von Islamic Relief Deutschland zu dieser ganz besonderen Zertifizierung.

Wolfgang Stückemann, Vorsitzender des Deutschen Spendenrats e.V., erklärte: „Die Verleihung des Spendenzertifikats belegt, dass die gemeinnützigen Mitgliedsorganisationen mit den ihnen anvertrauten Geldern verantwortungsvoll und transparent im Sinne ihrer selbst bestimmten gemeinnützigen und wohltätigen Ziele umgehen. Das neue Spendenzertifikat ist das einzige Prüfverfahren in Deutschland, bei dem unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften die Qualitätskontrolle übernehmen.“

Das Spendenzertifikat kann ein Verein oder eine Organisation nur erhalten, wenn man sich zunächst in einer ersten Stufe verpflichtet, jährlich gegenüber dem Deutschen Spendenrat e.V. und der Öffentlichkeit die eigenen Strukturen, Tätigkeiten, Projekte und Finanzen transparent, klar und verständlich offenzulegen. Die Finanzen müssen von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern geprüft sein und das Ergebnis muss veröffentlicht werden.

Die zweite Stufe mit einem Prüfungsverfahren nach strengen Kriterien führt zur Vergabe des Spendenzertifikats. Die Kriterien geben vor, einen klaren, aussagekräftigen, vollständigen und von einem Rechnungsprüfer geprüften Jahresabschluss als Finanzbericht vorzulegen. Mindestens zwei unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften überprüfen eine zweckgerichtete, wirtschaftliche und sparsame Mittelverwendung der Spenden- und Fördergelder sowie die Einhaltung der Grundsätze des Deutschen Spendenrats e.V.

Hintergrund

Seit fast 25 Jahren setzen sich die Mitgliedsorganisationen des Deutschen Spendenrats e.V. für die Stärkung von Transparenz im deutschen Spendenwesen ein. Der Deutsche Spendenrat ist ein gemeinnütziger Dachverband von 66 Spenden sammelnden, gemeinnützigen Organisationen aus den Bereichen soziale und humanitäre Hilfe, Umwelt und Tierschutz, Kunst- und Kultur sowie Denkmalschutz. Mitglieder sind u.a. Deutsches Rotes Kreuz e.V. Bundesverband, Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Bethel, Aktion Deutschland Hilft, Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Er vertritt diese gegenüber der Öffentlichkeit sowie staatlichen, politischen und privaten Gremien. Die Mitglieder verpflichten sich, keine sittenwidrige Werbung einzusetzen und hohe Qualitätsstandards einzuhalten. Unter anderem sind Strukturen, Tätigkeit und Finanzen im Rahmen eines Jahresberichts jährlich und transparent offenzulegen. Verbraucher können sich beim Deutschen Spendenrat Informationen zum richtigen Spendenverhalten einholen. Er bietet auch Fortbildungen und Einzelberatungen zur transparenten Darstellung von Finanzdaten für NRO an. Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. www.spendenrat.de/spendenzertifikat/

Wolfgang Stückemann, Vorsitzender des Deutschen Spendenrats (DSR), Tarek Abdelalem, Geschäftsführer von IRD, Dr. Almoutaz Tayara, Vorstandsvorsitzender IRD, Daniela Felser, Geschäftsführerin des DSR (v.l.n.r.)

Das Logo des Spendenzertifikats des Deutschen Spendenrats e.V.