04.01.2017 | Aktuelles Allgemeine Projekte Irak Islamic Relief Deutschland Presse Pressemeldungen Top-News Startseite

Islamic Relief hilft in der Region

Durch die militärische Operation der irakischen Armee in Mosul, um die Stadt vom sogenannten IS zu befreien, hat sich die Zahl der Flüchtlinge im Raum Mosul stark erhöht. Die Menschen fliehen wegen der schweren Kampfhandlungen, Beschuss durch den IS und aufgrund der prekären Versorgungslage in den befreiten Stadtteilen. Viele Familien können ihren Lebensunterhalt schon lange nicht mehr bestreiten. Besonders Kinder sowie alte und kranke Menschen sind schutzbedürftig. Mit der Langwierigkeit und der Verschärfung des Konfliktes steigt auch der Bedarf an humanitärer Hilfe.

Islamic Relief leistet humanitäre Hilfe in Flüchtlingscamps mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln, die bisher schon 85.518 Menschen (Stand: Dezember 2016), zugutekam. Die Camps befinden sich in der Nähe von Mosul. Die Mitarbeiter von Islamic Relief Irak verteilten zuletzt 2.000 Nahrungsmittelpakete im Hassan Sham Camp und 4.150 im Debaga Camp. Außerdem wurden im Debaga Camp 250 Schulpakete an Kinder im Schulalter verteilt, damit ihnen weiterhin die Möglichkeit zur Bildung geboten wird.

Auch verschaffte sich Islamic Relief als erste Hilfsorganisation Zutritt zu Al-Abbasya, einem kleinen Ort bei Mosul, um Bedürftige mit 750 Nahrungsmittelpaketen zu versorgen.

Spenden Sie jetzt in unseren Notfallfonds!

Verteilung von Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln im Hassan Sham Camp