02.09.2014 | Allgemeine Projekte

Berlin: Benefizveranstaltung für notleidende Palästinenser

Am Sonntag, dem 31.08.2014, fand im Teiba-Kulturzentrum in Berlin-Spandau in Zusammenarbeit mit dem Islamischen Jugendzentrum Berlin eine Benefizveranstaltung für die Notleidenden in Palästina unter dem Motto „Gaza needs you“ statt. Auch Islamic Relief war neben zahlreichen anderen Organisatoren und Besuchern dabei. Sämtliche Einnahmen kommen den Bedürftigen in Gaza zugute, sodass schließlich 3.655,47 Euro zusammenkamen.

„Wir danken im Namen der notleidenden Palästinenser den Organisatoren des Teiba-Kulturzentrums und des Islamischen Jugendzentrums Berlin für ihr Engagement, ebenso wie den Besuchern der Veranstaltung für ihre Spendenbereitschaft“, so Sevgi Kulanoğlu, Leiterin des Islamic Relief-Büros in Berlin. „Es war eine gelungene Veranstaltung!“

Das Programm war vielfältig: Sevgi Kulanoğlu stellte die Arbeit von Islamic Relief vor, berichtete dabei insbesondere über die aktuelle Nothilfe von Islamic Relief in Gaza und beantwortete Fragen der Besucher; Mohammed El Sayed ging auf die Geschichte des Nahost-Konflikts ein und beleuchtete die Hintergründe der Auseinandersetzungen. Einer der Höhepunkte war eine Podiumsdiskussion mit Abdulhay Fadil, Vorsitzender des Vereins Wali-Do e.V. in Dortmund, Ferid Heider, Vorsitzender des Teiba-Kulturzentrums, und Martin Lejeune, freier Journalist. Lejeune reiste während des Konflikts für vier Wochen nach Gaza und berichtete von dort als Augenzeuge vom Leid der Palästinenser. Er begleitete unter anderem auch die Hilfsleistungen von Islamic Relief.

Bei einer unterhaltsamen Versteigerung wurden Leinwände mit Henna-Ornamenten, Beauty-Produkte von Arganpur und zwei liebevoll zubereitete, mit dem Motto der Veranstaltung versehene Torten für insgesamt 1.360 Euro versteigert.

Auch das Angebot im Basar war abwechslungsreich: An den Ständen wurden gebrauchte Kleidung und Schmuck sowie Essen und Getränke angeboten, und am Henna-Stand standen die Besucherinnen Schlange. Am Infostand von Islamic Relief unterhielten sich die Mitarbeiterinnen Sevgi Kulanoğlu, Fatiha Chami und die ehrenamtliche Helferin Fadoua mit den Besuchern und beantworteten so manche Frage.

„An alle, die dabei waren, an alle, die kommen wollten und verhindert wurden, aber in Gedanken dabei waren: Es war eine tolle Erfahrung!“, so ein Teilnehmer.

Spenden Sie jetzt für die Notleidenden in Palästina!

Sevgi Kulanoğlu und Fatiha Chami am Islamic Relief-Stand

Diese besondere Torte wurde für die Notleidenden in Palästina versteigert

Die Organisatoren der Benefizveranstaltung haben ganze Arbeit geleistet