20.10.2017 | Aktuelles Allgemeine Projekte Islamic Relief Deutschland Malawi Presse Pressemeldungen Top-News Startseite Spenden

„Die Freude in ihren Augen ist unbeschreiblich!“

Islamic Relief-Mitarbeiter Cemal Yaşar und der Imam der Recklinghausener Fatih-Moschee, Ali Yer, reisten über die Kurban-Tage nach Süd-Malawi, um sage und schreibe 782 von der Moscheegemeinde gespendete Kurbanis an bedürftige Familien in Blantyre zu verteilen. Sie besuchten die Distrikte Ngabu, Thyolo und Mikolongwe. Die im Vorfeld ausgewählten bedürftigen Familien erhielten durch das Vorzeigen ihres Coupons ihre Kurban-Ration.

Imam Ali Yer verwirklichte sich damit einen großen Lebenstraum, denn er wollte schon immer einmal Zeuge einer Kurban-Verteilung sein. Die Gemeindemitglieder spenden jedes Jahr ihr Kurban in großem Vertrauen an die Fatih-Moschee, welche die Kurbanis an Islamic Relief weiterleitet, und durch die diesjährige Kurban-Reise nach Malawi, bei der die Umsetzung der Spenden beobachtet werden konnte, wurde das Vertrauen weiter gestärkt.

„Ich danke allen Spendern der Fatih-Moschee im Namen von Islamic Relief Deutschland. Es war eine einzigartige und unvergessliche Erfahrung, zu sehen, wie sich die bedürftigen Menschen über eine Kurban-Spende freuen. Sie haben dadurch wenigstens einmal im Jahr die Möglichkeit, Fleisch zu verzehren. Das Glück und die Freude in ihren Augen ist unbeschreiblich!“, sagt Cemal Yaşar.

Imam Ali Yer freut sich über die glücklichen Gesichter der Kinder

Imam Ali Yer, Islamic Relief-Mitarbeiter Cemal Yaşar und Islamic Relief Malawi-Mitarbeiter Musa während der Kurban-Verteilung (v.l.n.r.)