Fakten zum Projekt

Land: Palästina

Ort: Gazastreifen

Begünstigte: Direkt: Kinder in 40 Kindergärten, 250 Kindergartenlehrer, 2.000 Betreuer; Indirekt: 36.630 Kinder

Projektziel: Bildung palästinensischer Kinder im Kindergartenalter durch ein gutes Erziehungskonzept und deren Umsetzung

Projektdauer: 01.02.2015-01.02.2017

Implementierungspartner: Islamic Relief Palästina

Gesamtkosten: 500.000 Euro

Überblick

Kinder im Vorschulalter gehören in Gaza zu den am meisten gefährdeten Gruppen, viele befinden sich aufgrund der anhaltenden Gewalt in einer emotional und psychologisch schwierigen Lage und können Kinderrechte nicht adäquat wahrnehmen.

Etwa 48 Prozent der Bevölkerung im Gazastreifen ist unter 18 Jahre alt, weshalb gute Bildung eine wichtige Investition in die Zukunft ist. Vorschulkinder sind in einem Alter, in dem sie grundlegende Fähigkeiten ausbilden. Daher sind gute Konzepte für eine qualitativ hochwertige Betreuung und Ausbildung von Kindern im Gazastreifen von enormer Bedeutung.


Damit wir auch weiterhin Projekte wie dieses finanzieren können, spenden Sie für die folgenden Bereiche:


 

Ziele des Projekts sind: 

  • Verbesserung der Möglichkeiten, sich in Kindergärten anzumelden
  • Verstärkung der Pflege und Bildung in Kindergärten
  • Verbesserung der Qualität der Umsetzung und Ergebnisse im Bildungsprozess
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für Policies, Systeme und soziale Partnerschaften

Folgende Maßnahmen werden im Laufe des Projekts durchgeführt:


1. Einheitliches Curriculum

• Entwicklung eines Curriculums, das auf Lernen durch Spielen und Beziehungen zwischen Kind, Erzieher, Umwelt und Gesellschaft beruht
• Entwicklung einer Handreichung für Erzieher
• Qualifizierung und Weiterbildung von 500 Erziehern zur richtigen Anwendung des Curriculum


2. Vision der zukünftigen Kindergärten

Die Umgebung im Kindergarten ist ein wichtiges Element, um sichere Bildungsstandards und die richtige Anwendung der Bildungsprinzipien zu gewährleisten.

• Gewährleistung einer sicheren und freundlichen Lernumgebung für das Kind
• Entwicklung von Regulierungen und Standards für Kindergartenlizenzen
• Bereitstellung verschiedener Lernressourcen

 

3. Gesundheit des Kindes

Das Programm beinhaltet die Gewährleistung einer gesunden Umgebung in den Kindergärten bezogen auf psychologische, kulturelle und gesundheitliche Aspekte.

• Passende Umgebung, die die Bedürfnisse der Kinder erfüllt und Gefahren abwehrt
• Weiterbildung der Erzieher zur Bewusstseinssteigerung für eine gesunde Umgebung
• Handreichung zu einer gesunden Umgebung für die Erzieher, inkl. eigener Hygiene und Umgang mit den Kindern

 

4. Effektive Supervision

Um eine gute Qualität von Unterricht und Bildung zu gewährleisten, ist ein regelmäßiges Kontrollsystem wichtig.

• Entwicklung eines Kontrollsystems für Kindergärten
• Entwicklung einer Handreichung zur Supervision
• Weiterbildung für 200 Kindergartenleiter

 

5. Kindergarten und Gemeinde

Eine regelmäßige Kommunikation mit der Gemeinde ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Umsetzung der Bildungsziele in Kindergärten.

• Steigerung des Bewusstseins von Familien und Kindergartenangestellten und Verbesserung ihrer Beziehungen
• Investition der vorhandenen Ressourcen der Gesellschaft in das Bildungsprogramm der Kindergärten
• Initiierung einer Medien-Kampagne 

 

Die sozioökonomische Situation im Gazastreifen ist seit längerer Zeit prekär und hat sich in der letzten Zeit noch weiter verschlechtert. Die meisten Bewohner Gazas sind arbeitslos und abhängig von internationaler Hilfe. Das Fehlen effektiver und langfristiger Hilfe zur Verbesserung des Lebens der palästinensischen Haushalte ist vor allem für Kinder problematisch. Sie sind zunehmend Armut und Not ausgesetzt.

Die palästinensischen Kinder im Gazastreifen sind Opfer des ökonomischen, politischen und sozialen Verfalls um sie herum. Die Armut der Haushalte bedeutet, dass nicht einmal das Notwendigste zum Leben vorhanden ist. Fast 57 Prozent der Haushalte leben unter der Armutsgrenze, was auch Auswirkungen auf die physische Sicherheit der Kinder hat. Hinzu kommt die Gewalt, die die Kinder miterleben müssen und die ihre emotionale Entwicklung und ihr Wohlergehen negativ beeinflusst.

Kinder sind eine der wichtigsten Elemente der palästinensischen Gesellschaft und die Basis der Bevölkerungs-Pyramide. Kinder unter 18 Jahren machen etwa 48 Prozent der palästinensischen Bevölkerung aus, und so ist die palästinensische eine sehr junge Gesellschaft. Die Blockade und die damit zusammenhängende Gewalt beeinflusst die Bewältigungsmechanismen und Belastbarkeit von Kindern und verhindert, dass Kinderrechte ausgelebt und eine normale und positive Entwicklung stattfinden kann.

So leiden etwa 373.000 Kinder an psychosozialen Problemen und Störungen. Sie alle benötigen schnelle psychologische Hilfe, um ihre Situation zu verbessern.

 

 

 

 

Der Zwischenbericht des Projektes zur Verbesserung der Vorschulbildung im Gazastreifen (Palästina) bezieht sich auf den Zeitraum von März 2015 bis Dezember 2015.

Hauptaktivitäten im Berichtszeitraum:

  • Auswahl von 40 registrierten Kindergarten 
  • Einführung eines Technikkomitees
  • Orientierungsworkshop wurde mit den begünstigten Kindergarten durchgeführt
  • Beginn der Orientierungssitzung durch das Technikkomitee
  • Gesundheitsstandards für Kindergarten wurden formuliert
  • Durchführung einer Kampagne zur Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen 
  • Entwicklung einer Handreichung zum Thema Gesundheit
  • Bewusstseinsbildung zum Thema Gesundheit (Handreichung) für alle Kindergartenleiter der begünstigten Kindergarten (fortlaufend)
  • Durchführung einer Bedarfsanalyse für 40 Kindergarten
  • Abschluss aller Beschaffungsprozesse 
  • Beginn der Weiterbildung der Erzieher zur Bewusstseinssteigerung für eine gesunde Umgebung
  • Vorbereitung einer Handreichung zu einer gesunden Umgebung für die Erzieher, inkl. eigener Hygiene und Umgang mit den Kindern
  • Entwicklung einer Handreichung zur Supervision
  • Entwicklung eines Plans zur Erhöhung der Anzahl der Neueinschreibungen für den Kindergarten
  • Vorbereitung des Leistungsverzeichnisses für ausgeschriebene Bauleistungen