Fakten zum Projekt

Land: Jordanien

Ort: Irbid

Begünstigte:100 Waisenkinder

Projektziel: Sicherung des Lebensunterhalts von 100 Waisenkindern aus syrischen Flüchtlingsfamilien in Jordanien für 12 Monate durch finanzielle Beihilfen.

Projektdauer: 01.01.2015-20.12.2015 (1 Jahr)

Implementierungspartner: Islamic Relief Jordanien

Gesamtkosten: 78.436,00 Euro

Überblick

 

Rund 630.000 syrische Flüchtlinge sind in Jordanien offiziell registriert, in Wirklichkeit dürften es darüber hinaus noch weit mehr Flüchtlinge sein. Einige von ihnen leben in Flüchtlingslagern, rund 80 Prozent jedoch außerhalb davon.

Oberste Priorität hat für diese Familien, denen meist der Vater fehlt, das Geld für ihre – oft hohen ­– Mietkosten, Fahrtkosten, Medizin sowie Babyartikel (Windeln) aufzubringen. Syrische Kinder müssen häufiger arbeiten gehen, um Familienmitglieder zu unterstützen. Der soziale Zerfall betrifft alle Lebensbereiche der Flüchtlinge. Sie leben in Angst und Ungewissheit vor der Zukunft.

 

Islamic Relief möchte durch das Projekt die Last syrischer Flüchtlingsfamilien und Waisen in Jordanien lindern, die kaum Hoffnung haben, Einkommen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts erlangen zu können. Das Projekt hilft Familien mit finanziellen Beihilfen, ihre Grundbedürfnisse wie Unterkunft, Nahrung, Kleidung und Schulbedarf zu decken. Außerdem können Kinder wieder die Schule besuchen und werden vor Kinderarbeit und Ausbeutung geschützt.

 


Damit wir auch weiterhin Projekte wie dieses finanzieren können, spenden Sie für die folgenden Bereiche:


Ziele des Projektes sind:

Cash assistance (finanzielle Beihilfen)

  • Mit der Hilfe der Cash assistance können Betroffene sich wieder ein eigenes und selbständiges Leben aufbauen. 
  • Waisenkinder können wieder die Schule besuchen und somit der Kinderarbeit entkommen.  
  • Mütter der Waisenkinder können aufgrund der Cash assistance wieder ihre Mietkosten zahlen, nötigte Medizin besorgen und Babyartikel (Windeln) aufbringen.

Islamic Relief möchte durch das Projekt die Last syrischer Flüchtlingsfamilien und Waisen in Jordanien lindern und Ihnen ein selbständiges Leben ermöglichen. Es hilft den Familien, ihre Grundbedürfnisse zu decken.

 

 

Mehr als 100 Waisenkinder und ihre Familien suchten das Islamic Relief-Büro in Irbid auf um Hilfe zu ersuchen. Die Waisenkinder wurden interviewt, ihre Daten wurden aufgenommen und sie wurden für mögliche Hilfe vorgemerkt, die Islamic Relief anbieten könnte, einschließlich Waisenpatenschaften. Es wurden auch Hausbesuche bei den Begünstigten und eins-zu-eins-Interview mit den Waisen und den Müttern / Erziehungsberechtigten durchgeführt.

  • Es wurden 48 weibliche und 52 männliche Waisenkinder für das Projekt ausgewählt. Ab Januar erhielten diese eine monatliche Unterstützung von 32 Jordanischen Dinar (ca. 40,50 Euro)
  • Zwei der 100 ausgewählten Begünstigten konnten nicht erreicht werden, da einer von ihnen nach Syrien zurückging und der andere nicht ausfindig gemacht werden konnte.