16 DAYS OF ACTIVISM

Gegen geschlechtsspezifische Gewalt


Jeden Tag sind Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt Gewalt ausgesetzt. Diese Form der Menschenrechtsverletzung hat viele verschiedene Gesichter und tritt überall auf, in allen Lebensbereichen: Zu Hause, bei der Arbeit, in der Schule, auf der Straße, im Sport oder online. In den kommenden 16 Tagen beleuchtet Islamic Relief zusammen mit rund tausenden Organisationen auf der ganzen Welt das Problem der geschlechtsspezifischen Gewalt gegen Frauen. Gemeinsam stehen wir auf gegen den Missbrauch von Frauen und Mädchen! #ORANGETHEWORLD

Gewalt gegen Frauen: Es betrifft uns alle


Jede dritte Frau auf dieser Welt erfährt körperliche und/oder sexuelle Gewalt. Wusstest Du, dass bis zu 70% der Frauen weltweit irgendwann in ihrem Leben geschlagen, zum Sex gezwungen oder missbraucht wurden? Der Täter dieser Verbrechen ist in der Regel ein Bekannter oder Partner der Frau. Oder, dass Vergewaltigung und häusliche Gewalt für Frauen zwischen 15 und 44 Jahren ein größeres Gesundheitsrisiko darstellen als Krebs, Verkehrsunfälle und Malaria zusammen?

 

Millionen von Frauen auf der Welt erfahren jedes Jahr physische und psychische Gewalt. Setz dich mit uns gegen geschlechtsspezifische Gewalt an Kindern und Frauen ein.

 

Life-Stories: Frauen-Empowerment mit Islamic Relief

Sensibilisierung für geschlechtsspezifische Gewalt kann Leben retten - so können weltweit zahlreiche weitere Frauen und Mädchen den Mut finden, sich gegen Gewalt auszusprechen und diese zu benennen. Die folgenden Geschichten aus verschiedenen Regionen der Welt zeigen, wie Empowerment geht:

16 Days of Activism: CaseStudy1

Kabita, 14 Jahre aus Bangladesch

Eine Gemeinde steht für Mädchen-und Frauenrechte ein: Kabitas Geschichte 


„Ich möchte meine Ausbildung abschließen. Ich möchte auf eigenen Füßen stehen. Dann werde ich heiraten. Ich danke allen dafür, dass sie in dieser kritischen Zeit neben mir stehen.“

Fakten zum globalen Ausmaß von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

In jedem Land, in jeder Gesellschaft sind Frauen und Mädchen körperlicher Gewalt sowie sexuellem und psychischem Missbrauch ausgesetzt. Hier sind einige globale Fakten und Statistiken, die für unsere Sensibilisierung zu den Auswirkungen der geschlechtsspezifischen Gewalt wichtig sind:

150 Millionen Mädchen

werden jedes Jahr vergewaltigt

700 Millionen Frauen

wurden im Kindesalter verheiratet

1 von 4 Frauen erlebt

Gewalt in ihrer Schwangerschaft

38% der Frauenmorde

werden von männlichen Intimpartnern begangen

15 Millionen Mädchen

werden vor dem 18. Lebensjahr verheiratet

Etwa 140 Millionen

Mädchen und Frauen haben FGM/C* erlebt

* FGM/C = Weibliche Genitalverstümmelung/-beschneidung
* Quellen: UNHCR, OCHA, UNDP

COVID-19 verhindert Fortschritte im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt


Die Coronavirus-Pandemie droht, die dringend benötigten Fortschritte, die bisher erreicht wurden, zurückzudrängen. Eine Reihe von Ländern meldeten bereits im letzten Jahr eine Zunahme häuslicher Gewalt im Zusammenhang mit Sperrungen und anderen Bewegungseinschränkungen, die der Ausbreitung des tödlichen Virus dienen.

Unser COVID-19-Einsatz

Islamic Relief reagiert in mehr als 20 Ländern auf die Covid-19-Pandemie mit dem Schwerpunkt, schutzbedürftige Kinder und Gemeinschaften vor den Auswirkungen der Pandemie zu schützen. Insbesondere das erhöhte Risiko für geschlechtsspezifische Gewalt und schädliche Praktiken werden in allen Projekten beachtet und durch spezifische Schutz- und Aufklärungsmaßnahmen umgesetzt.

Weltweit, ob in Afrika, im Nahen Osten und in Asien unterstützen wir die am stärksten gefährdeten Gemeinschaften in kritischer Not, indem wir Folgendes bereitstellen: Lebensmittelpakete und Zuschüsse, Hygienekits mit Handschuhen, Masken, Toilettenpapier, Desinfektionsmitteln und Händedesinfektionsmitteln, Materialien zur Sensibilisierung für die eigene Sicherheit und Unterstützung für Gesundheitsdienste.

Spende für den Aufruf von Islamic Relief gegen die Auswirkungen von COVID-19 und erfahre mehr überunseren Einsatz.